Jetzt ist es amtlich. Ab 15. Februar ziehen die ersten jungen Geflüchteten unter 18 Jahren in das Schullandheim des Kreises, den Waldhof Zootzen. Das teilte Oberhavels Dezernent Dieter Starke im Jugendhilfeausschuss mit.

Zum Artikel Reserviert für junge Flüchtlinge

Für Entlastung in der Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern soll demnächst das Schullandheim Waldhof Zootzen bringen. Die Genehmigung, hier 46 ausländische Jugendliche unterzubringen, ist jetzt erteilt worden.

Zum Artikel 63 unbegleitete minderjährige Ausländer im Kreis

Das zuletzt mit 51 Asylsuchenden belegte Schullandheim Waldhof Zootzen steht seit Montagvormittag wieder leer. Die Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Eritrea und Kamerun folgten der Aufforderung des Landkreises, auf das Gelände der ehemaligen Kaserne in Lehnitz umzuziehen. Künftig sollen bis zu 38 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Zootzen unterkommen.

Zum Artikel Kreis räumt Notunterkunft

Der Waldhof in Zootzen soll zur zentralen Unterkunft für junge Flüchtlinge im Landkreis Oberhavel werden. Das teilte der Landkreis am Donnerstagabend mit. Nach den vorliegenden Informationen durch das Potsdamer Bildungsministerium rechnet die Kreisverwaltung im kommenden Jahr damit, dass rund 150 Kinder und Jugendliche, die ohne Begleitung ihrer Eltern oder anderer Verwandter sind, Oberhavel zugewiesen werden.

Noch vor drei Wochen hatte Oberhavels Landrat Ludger Weskamp in Fürstenberg betont, dass das Schullandheim in Zootzen lediglich als Übergangslösung für die Unterbringung von Asylbewerbern dienen soll. Es war vorgesehen, dass alle derzeit dort untergebrachten Aslybewerber den Waldhof im Frühjahr wieder verlassen haben. Doch jetzt wird die Zootzener Notlösung für den Kreis zur Dauerlösung.

Zum Artikel Aus Not zur Dauerlösung

50 Asylsuchende sind im ehemaligen Schullandheim "Waldhof" Zootzen untergebracht. Im Frühjahr sollen sie nach Fürstenberg umziehen; in die dann fertig gestellte Unterkunft.

Zum Artikel Großer Redebedarf - auch wir haben viele Fragen

In dieser Woche soll es los gehen; früher als angekündigt. Der Landrat spricht von einer zeitlichen Begrenzung bis zum 30. April 2016. Wir haben Ideen für ein Waldhoffest im Mai 2016.

Zum Artikel Weitere Notunterkünfte geplant

In der Presse wird angekündigt, dass das Schullandheim "Waldhof" Zootzen als Notunterkunft für Asylbewerber umgenutzt wird. Noch haben wir Hoffnung, dass es ab Mai 2016 wieder für Schulklassen zur Verfügung steht.

Zum Artikel Schullandheim soll Notunterkunft werden

Im Sommer 2015 erholten sich Kinder aus dem Kreis Oberhavel und Umgebung im Schullandheim "Waldhof" Zootzen.

Zum Artikel MAZ vom 27.07.2015

Auch der Förderverein veranstaltete das jährliche Feriencamp als Zeltlager im Schullandheim. Während unseres Aufenthaltes erfuhren wir von den Plänen des Landkreises, dass das Schullandheim als Notunterkunft für Asylbewerber bis zum März 2016 genutzt werden müsse.

Joomla templates by a4joomla